Coronameldung

Beantragen Sie Förderung fĂŒr gute technische Bildung!
 

VDI Technikfonds

Landesregierung legt MINT-Bildungsbericht vor -
Zusammenfassung macht vielfÀltiges Engagement der Akteure sichtbar.

 

AusfĂŒhrliche Presseinformationen

 

MINTdenken Bildungsbericht

Jetzt kostenlos auf das Studium vorbereiten!

 

Online-Mathe-BrĂŒckenkurs OMB+

 

Fit4TU

Willkommen bei mint-bs

Leider ist momentan das gesellschaftliche Leben extrem eingeschrĂ€nkt. Sie mĂŒssen daher davon ausgehen, dass praktisch alle der angegebenen Veranstaltungen nicht stattfinden. Wir bedauern dies sehr und können nicht absehen, wann sich dieser Zustand wieder Ă€ndert.

FĂŒr den Moment ist es sehr wichtig, die Lage genau zu beobachten, kein Risiko einzugehen und die Informationen ĂŒber die Corona-Pandemie aus verlĂ€sslichen Quellen zu beziehen.

 

FĂŒr SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, Lehrerinnen und Lehrer sollen hier besondere Angebote gezeigt werden, die sich als ErgĂ€nzungen fĂŒr das Lernen zu Hause eignen. Wenn Sie weitere VorschlĂ€ge haben bin ich unter tipp@strautz.de sehr daran interessiert.

Sammlung mit online-Angeboten


mint-bs bietet eine Plattform fĂŒr SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, Unternehmen, LehrkrĂ€fte und Eltern, um sich ĂŒber MINT-Projekte in der Region zu informieren und sich auszutauschen.

Auch in der Region ist Mangel an Nachwuchs in den MINT-Qualifikationen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) festzustellen. Den Nachwuchs an naturwissenschaftlich-technisch qualifizierten FachkrÀften sicherzustellen, ist eine Vision der MINT-Initiative in der Region. "mint-bs - Begabungsförderung in der Region" soll durch ein interdisziplinÀres Angebot positive VerÀnderungen bewirken.

 

mint-bs.TV

Hier MINT multimedial erleben!

 

 

Alle Angebote auf mint-bs im Überblick: der Projektkompass

Der Kompass  ist ein MessgerÀt zur Bestimmung einer Richtung, z. B. Himmelsrichtungen, Navigations-Kurs, Peilrichtung.

Unser Projektkompass ermöglicht eine einfache, schnelle und zielfĂŒhrende Orientierung, welches Projekt zu welchem Thema und fĂŒr die richtige Altersgruppe in der Region angeboten wird.

Die hier dargestellten Angebote dienen dazu, Interesse zu wecken, zum Mitmachen zu motivieren, sich ĂŒber eine Studienrichtung zu informieren oder ein Unternehmen kennenzulernen. In der Kompassleiste auf der rechten Seite kann man sich nur durch Anklicken einzelner Schwerpunkte und Themenfelder sein spezifisches Angebot anzeigen lassen. Also ausprobieren und mitmachen!

 

Ihr Angebot auf mint-bs

FĂŒr interessante MINT-Angebote mit Außenwirkung ist auf www.mint-bs.de immer Platz. Fordern Sie bitte ein Formular an: strautz(at)mint-braunschweig.de.

Waldforum Riddagshausen

Wir sind das Walderlebnis- und WaldpĂ€dagogikzentrum der NiedersĂ€chsischen Landesforsten in der Braunschweiger Region. Unser Ziel und öffentlicher Auftrag ist es “
die Öffentlichkeit ĂŒber die vielfĂ€ltigen Wirkungen des Waldes durch Bildungs- und Erziehungsarbeit zu unterrichten.”

Mit dem Waldforum Riddagshausen setzen wir den gesetzlichen Bildungsauftrag in Kooperation mit dem Förderverein Waldforum Riddagshausen e.V., freien und ehrenamtlichen Mitarbeitern sowie einer Vielzahl weiteren Kooperationspartnern im Netzwerk der Umweltbildung um. Es gibt eine Vielfalt an Angeboten: offene Veranstaltungen und Seminare fĂŒr Naturinteressierte und Familien, waldpĂ€dagogische Angebote fĂŒr vorschulische- und schulische Bildungseinrichtungen, Erwachsenenbildung, individuelle FĂŒhrungen fĂŒr Gruppen jeden Alters und MobilitĂ€t, Ferienangebote und Waldkindergeburtstage.

ZusĂ€tzliche Informationen: 
Ansprechpartner/-in: 

Licht im Unterricht - Sammelband der DPG zum Jahr des Lichts

Ein Sammelband mit ZeitschriftenbeitrĂ€gen, die das Thema „Licht“ behandeln, und einen Fokus auf Schule und Physikunterricht haben, befindet sich in Vorbereitung. 

Die Titel der einzelnen BeitrÀge können Sie hier lesen.

Der Band kann von Lehrerinnen und Lehrern kostenfrei in handelsĂŒblichen Mengen bei der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) online angefragt werden.

Besucherbergwerk Rammelsberg

Die Anlagen des heutigen Museums und Besucherbergwerks Rammelsberg, welches am 14. Dezember 1992 zusammen mit der Altstadt von Goslar von der UNESCO auf die Liste der WeltkulturerbestĂ€tten aufgenommen wurden, blicken auf eine ĂŒber tausendjĂ€hrige Geschichte zurĂŒck.

Nach der Schließung des Erzbergwerkes Rammelsberg durch die PREUSSAG im Sommer 1988 verhinderte eine bĂŒrgerschaftliche Initiative einen Abriss der Bergwerksanlage und ermöglichten eine Neueröffnung als Besucherbergwerk. Bereits 1992 wurde das Erzbergwerk Rammelsberg als erste Industrieanlage in Deutschland von der UNESCO zusammen mit der Altstadt von Goslar zum Weltkulturerbe ernannt. 

Im Zuge Weltausstellung EXPO in Hannover wurde der museale Bereich des Weltkulturerbes Rammelsberg im Jahre 2000 um eine große kulturhistorische Dauerausstellung zur Geschichte des Bergbaus in Goslar erweitert. Gleichzeitig wurden im Übertagebereich grĂ¶ĂŸere SonderausstellungsflĂ€chen erschlossen und die ZugĂ€nglichkeit der untertĂ€gigen Bereiche des Besucherbergwerks verbessert.  

Das Weltkulturerbe Rammelsberg von „unten“ können Sie in zwei stĂ€ndigen FĂŒhrungen und eine SonderfĂŒhrung (Abenteuertour) in den untertĂ€gigen GrubenrĂ€umen genießen. GrubenfĂŒhrer informieren Sie ĂŒber die bergbaulichen und historischen ZusammenhĂ€nge. Im Übertagebereich gibt die Dauerausstellung  im Haus „Magazin“ einen weitreichenden Einblick in Arbeits- und Alltagsleben der Bergleute am Rammelsberg.

Das KernstĂŒck der ĂŒbertĂ€gigen GebĂ€ude, die sich kaskadenartig am Hang des Rammelsberges empor ziehende Aufbereitungsanlage mit ihrer faszinierenden Technik können Sie in einer gefĂŒhrten Tour erleben.

Auf dem offenen Förderwagen eines wieder instandgesetzten SchrĂ€gförderaufzug ĂŒberwinden Sie bei einer gemĂŒtlichen Fahrt 43 Höhenmeter und sehen die beeindruckende Bergwerksanlage des Weltkulturerbes von „oben“.   

JĂ€hrlich wechselnde große Sonderausstellungen greifen verschiedenen Themen aus dem historischen Umfeld des ehemaligen Erzbergwerkes Rammelsberg auf und prĂ€sentieren diese modern aufbereitet.

Quelle: www.rammelsberg.de

FĂŒhrungen fĂŒr Schulklassen

FĂŒr Gruppen aus KindergĂ€rten oder Schulklassen bietet das Museum und Besucherbergwerk Rammelsberg verschiedene Vermittlungs­angebote in Form von Themen- und AktionsfĂŒhrungen an.
Ausgerichtet auf die BedĂŒrfnisse der Kinder in unterschiedlichen Altersstufen sind die angebotenen Programme eine wertvolle Bereicherung außerschulischen Lernens und somit eine ideale ErgĂ€nzung des Unterrichts. Denn sie vermitteln auf eine spielerische Art und Weise Wissen und stĂ€rken die persönlichen und sozialen Kompetenzen.

Anmeldung

Alle Angebote bedĂŒrfen einer vorherigen Anmeldung.

Sie haben inhaltliche Fragen zu unseren Angeboten fĂŒr Kinder und Jugendliche? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Kollegin Frau Reimold:

05321-750-154 oder
reimold[at]rammelsberg.de

Zur Buchung der Angebote nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem BuchungsbĂŒro auf:
05321-750-0 oder
info[at]rammelsberg.de

 

ZusĂ€tzliche Informationen: 
Projektanbieter: 

WELTKULTURERBE RAMMELSBERG
MUSEUM & BESUCHERBERGWERK
Bergtal 19
38640 Goslar

Tel.: +49 5321 750-0
Fax: +49 5321 750-130
E-Mail: info@rammelsberg.de

Ansprechpartner/-in: 

STRATOlab - MINT Schulprojekt am Rande des Weltalls

Sie wollen Ihre SchĂŒlerinnen und SchĂŒler fĂŒr Naturwissenschaften begeistern? Kombinieren Sie sĂ€mtliche MINT-FĂ€cher in einem spannenden Projekt: Mithilfe eines Wetterballons wird eine Styroporsonde mit einer Kamera, MessgerĂ€ten und weiteren Experimenten ausgestattet und vom Schulhof auf Reise in die StratosphĂ€re geschickt. Unterschiedlichste Messwerte sowie Videodaten werden wĂ€hrend des emissionsfreien Forschungsflugs aufgezeichnet. Zeigen Sie auf, dass Naturwissenschaften nicht nur bloße Theorie sind. Kombinieren Sie die naturwissenschaftliche Theorie nicht nur mit Praxis, sondern mit einem Abenteuer. Mit dem MINT-Schulprojekt am Rande des Weltalls bieten Sie Ihren SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern eine außergewöhnliche Unterrichtsreihe, an die sie sich noch lange erinnern werden. Versprochen!

Der folgende Link fĂŒhrt zum Projektvideo: https://www.stratoflights.com/education/info/

 
Teilnahmedauer: 
einmalig
Teilnahmekosten: 

Das Wetterballon-Komplettset gibt es in unterschiedlichen AusfĂŒhrungen (Flughöhe, Nutzlast). Je nach Ausstattung der StratosphĂ€rensonde  sollte mit ca. 500€ gerechnet werden. Bis auf den Wetterballon sowie das Helium/ Ballongas kann das gesamte Equipment im Folgejahr wiederverwendet werden. Viele Schulen finanzieren das Projekt ĂŒber Fördervereine, Sponsonren, VDI etc..

Erforderliche Vorkenntnisse: 

Keine

ZusĂ€tzliche Informationen: 

Auf der Webseite von Stratoflights finden Sie kostenlose Unterrichtsmaterialien, Wetterballon-Komplettsets, ein umfangreiches Tutorial welches mit seinen Video-Anleitungen von A-Z durch das Projekt fĂŒhrt, sowie eine komplexe Schulprojektseite mit Beispielprojekten und Informationen zu einem möglichen Aufbau der Unterrichtsinhalte sowie ExperimentiervorschlĂ€ge samt LehrkrĂ€fte-Interviews.

https://www.stratoflights.com/education/info/

Projektanbieter: 

Stratoflights
Saulsiek 17
32825 Blomberg
00491717542510
info@stratoflights.com
www.stratoflights.com

Ansprechpartner/-in: 

Marcel Dierig
Tel.: +49(0)‭171/7542510
marcel@stratoflights.com

Sternwarte Sankt Andreasberg

Im BergstĂ€dtchen Sankt Andreasberg im Oberharz ist die höchst gelegene Sternwarte Norddeutschlands entstanden. Der Standort mitten im Nationalpark Harz zĂ€hlt laut Bundesamt fĂŒr Naturschutz zu den dunkelsten Regionen in Deutschland. An vielen Tagen im Jahr sind die Milchstraße oder sogar die Andromeda-Galaxie mit bloßem Auge deutlich zu sehen.

Wir verwirklichen schrittweise die erste vollstÀndig barrierefreie Sternwarte in Deutschland in unmittelbarer Nachbarschaft zum Internationalen Haus Sonnenberg.

Unser Ziel ist es, allen Menschen den Himmel nahe zu bringen und astronomische Kenntnisse zu vermitteln.

ZusĂ€tzliche Informationen: 

Ein Schwerpunkt unserer astronomischen Bildungsarbeit ist die Vermittlung astronomischer Kenntnisse an Kinder und Jugendliche durch VortrĂ€ge, praktische Projekte und Work-Shops. Da dies am besten außerhalb der Schule in einer dafĂŒr ausgestatteten Sternwarte gelingt, besuchen uns  wöchentlich Schulklassen aller Schularten – von der Grundschule bis zu Uni-Studenten. Aufgrund der besonderen und vorbildlichen Ausrichtung unseres Projektes im Bereich Barrierefreiheit/Inklusion kommen zunehmend SchĂŒler aus Förderschulen mit ihren Lehrern in die Sternwarte und nehmen die besonderen pĂ€dagogisch-didaktischen Angebote wahr.

FĂŒr diese Arbeit  wurde die Sternwarte  mit zwei Bildungspreisen ausgezeichnet.

Projektanbieter: 

Sternwarte Sankt Andreasberg
Clausthaler Straße 11
37444 Sankt Andreasberg

 
Ansprechpartner/-in: