Coronameldung

Beantragen Sie Förderung für gute technische Bildung!
 

VDI Technikfonds

Landesregierung legt MINT-Bildungsbericht vor -
Zusammenfassung macht vielfältiges Engagement der Akteure sichtbar.

 

AusfĂĽhrliche Presseinformationen

 

MINTdenken Bildungsbericht

Jetzt kostenlos auf das Studium vorbereiten!

 

Online-Mathe-BrĂĽckenkurs OMB+

 

Fit4TU

Veranstaltungen

Ausbildung last minute

Die Stiftung Niedersachsenmetall bietet eine Online Informationsrunde im Livestream

Gäste:

  • OStD JĂĽrgen Beissner
    Schulleiter der Heinrich-BĂĽssing-Schule, Berufsbildende Schulen
    Braunschweig
  • Anja Klockenhoff
    Abteilungsleiterin Ausbildung der
    Industrie und Handelskammer Braunschweig
  • InĂ©s Lampe
    Berufsberaterin der Arbeitsagentur Braunschweig-Goslar
  • Claudia Meimbresse
    Stv. Geschäftsbereichsleiterin Berufliche Bildung / Abteilungsleiterin
    PrĂĽfungswesen und Anerkennungsverfahren
    Handwerkskammer Braunschweig-LĂĽneburg-Stade
  • Moderation:
    Elke Peters
    Referentin Stiftung NiedersachsenMetall, Hannover

Ort: online https://bit.ly/30n6HTF

 

Datum: 
Mi, 08/07/2020 - 18:00 bis 19:00

Out of the Box - Bau einer Brick-Drohne

Die Stiftung NiedersachsenMetall bietet gemeinsam mit dem Zentrum für adaptive Fertigung (ZaF) an der Ostfalia - Hochschule für angewandte Wissenschaften einen spannenden online-Ferienworkshop für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahre an: "Out of the Box - Bau einer Brick-Drohne"

Die Veranstaltung findet online statt. Im September gibt es ein Treffen an der Ostfalia zum gemeinsamen Fliegen.

Kosten: 29 € (Eigenanteil)

Weitere Details kannst du dem Anhang entnehmen.

Leitung:
Prof. Dr.-Ing. Andreas Ligocki
Marvin Schieseck, B.Eng.
Ostfalia – Hochschule für angewandte Wissenschaften
Institut fĂĽr Konstruktion und angewandten Maschinenbau

 

Datum: 
Di, 21/07/2020 - 10:00 bis 13:00
Mi, 22/07/2020 - 10:00 bis 13:00

Luftfahrt der Zukunft: Exkursion - ELBE Flugzeugwerke GMBH

EFW vereint vielfältige Luftfahrt- und Technologieaktivitäten unter einem Dach: die Entwicklung und Herstellung von ebenen Leichtbaukomponenten für Struktur und Innenraum für alle Airbus-Modelle, die Umrüstung von Passagierflugzeugen in Frachtflugzeuge, Wartung und Reparaturleistungen für Flugzeuge der gesamten Airbus-Familie sowie Engineering Dienstleistungen rund um Zertifizierung und Zulassung. Zusammen mit Airbus und ST Aerospace treibt EFW die Weiterentwicklung der Airbus-Frachterfamilie voran.

Im Bereich der Leichtbaukomponenten entwickelt und produziert EFW als Herstellbetrieb für Luftfahrtgeräte (EASA Part 21G) faserverstärkte ebene Sandwich-Paneelen für Struktur und Innenraum aller Airbus-Modelle. Die Produktpalette reicht von Fußbodenplatten über Deckenpaneele und Frachtraumverkleidungen, bis hin zu schussfesten Cockpittüren.

Die UmrĂĽstung von Passagierflugzeuge in Frachtflugzeuge ist eine ĂĽbliche umfassende Modifizierung, die im Auftrag der EigentĂĽmer von Flugzeugen der Zivilluftfahrt vorgenommen wird.

Datum: 
Fr, 07/08/2020 (Ganztägig)

Luftfahrt der Zukunft: Remote Tower

Chancen und Risiken bei der Fernüberwachung von Flughäfen

 Die Fernüberwachung von kleineren Flughäfen kann mehrere Vorteile bieten. Beispielsweise reduzieren sich die Wartungs- und Betriebskosten oder schlechte Sichtbedingungen können durch moderne Kameratechnik kompensiert werden.

Desweiteren können mehrere kleinere Flughäfen in einem Remote Tower Center zusammengeschaltet werden. Dies würde eine wesentlich effizientere Zuordnung von Fluglotsen zu den Flughäfen ermöglichen. Die Lotsen arbeiten flexibel an Flughäfen, an denen Verkehr stattfindet. In komplexeren Verkehrszeiten können ein, zwei oder mehrere Fluglotsen einen Flughafen steuern, während in weniger intensiven Verkehrszeiten auch ein einziger Lotse für einen oder mehrere Flughäfen zuständig sein kann.

Datum: 
Mo, 28/09/2020 - 19:00

Mit allen Sinnen - FeierabendfĂĽhrung im Rammelsberg

Entspannen im Berg
„Der Berg brummte!“ erzählen Goslarer, die noch zu Betriebszeiten des Bergwerks in der Rammelsberger Straße wohnten. Die Maschinen in der Erzaufbereitung liefen rund um die Uhr und auch die Abbauarbeiten unter Tage machten gehörig Krach. Heute, im Museumsbetrieb, versuchen wir unseren Besuchern in den Führungen noch einen Eindruck von dem Lärm, die die Arbeiten im Bergwerk verursachten, zu vermitteln.

Anders sieht es jedoch nach Feierabend aus: Da liegt der Berg ganz still da und es entfaltet sich eine veränderte Atmosphäre von Farben, Lichtern und leisen Geräuschen, die nahezu meditativ anmuten. Dieses besondere Erlebnis einmal selbst zu erfahren, möchten wir Ihnen in unserer neuen Führung ermöglichen.

Ort: Weltkulturerbe Rammelsberg – Museum & Besucherbergwerk, Bergtal 19, 38640 Goslar
Start: 18 Uhr, Museumskasse
Dauer: ca. 2 Std.
Anmeldung: bis zum 16.01.2020
Mindestalter: ab 18 Jahre
Kosten: 15,00 € (13,00 € ermäßigt)
Max. Teilnehmerzahl: 12

Quelle: www.rammelsberg.de

Datum: 
Fr, 17/01/2020 - 18:00
Fr, 21/02/2020 - 18:00
Fr, 20/03/2020 - 18:00
Fr, 16/10/2020 - 18:00
Fr, 20/11/2020 - 18:00
Fr, 04/12/2020 - 18:00

Luftfahrt der Zukunft: Drohnen im Bevölkerungsschutz

Neue Konzepte der Malteser

 Drohnen sind immer wichtiger werdende Helfer im Bereich des Katastrophenschutzes. Je nach Ausstattung sind sie vielseitig einsetzbar. Dieser Vortrag stellt die Einsatzmittel der Malteser Drohnengruppe Braunschweig und ihre Einsatzbereiche vor.

Nicht alle Drohnen sind gleich und technische Unterschiede entscheiden über Erfolg und Misserfolg eines Einsatzes. Am Beispiel der Wärmebildkamera werden diese detailliert erläutert und auch die physikalischen Grenzen dieses Einsatzmittels aufgezeigt. Am Beispiel einer Personensuche in Zusammenarbeit mit der Malteser Rettungshundestaffel, der Polizei und der Feuerwehr illustriert der Vortrag praxisnah die Stärken von Drohnen und ihren Einsatzbereich.

 Referent:

Datum: 
Mo, 26/10/2020 - 19:00

Winterwald und Eulenruf

Waldforum-Juniortag: „Winterwald und Eulenruf“, für Kinder ab 7 Jahren

Wenn es im Winter früh dunkel wird und Nebel und Kälte durch den Wald ziehen, beginnt eine geheimnisvolle Zeit. Auf unserem Streifzug wollen wir den Wald erkunden und einen schaurig-schönen Nachmittag verbringen.
Bitte Rucksackverpflegung und Taschenlampe mitbringen.

Leitung: Ute Kabbe (zertifizierte Waldpädagogin)

Anmeldung bis eine Woche vorher im Waldforum Riddagshausen, Ebertallee 44, 38104 Braunschweig, Tel.: 0531 / 707 48-33 oder online ĂĽber
www.waldforum-riddagshausen.de.

Der Förderverein Waldforum Riddagshausen e.V arbeitet in Kooperation mit dem Walderlebniszentrum Waldforum Riddagshausen der Niedersächsischen Landesforsten und wird unterstützt von der Bürgerstiftung Braunschweig, der Maue-Stiftung, Thönebe-Stiftung und

Ort

Wolfenbüttel – Lechlumer Holz, Eingang LÖWE-Pfad (Parkplatz Ecke Neuer Weg/Waldweg, gegenüber Fitness-Studio)

Alter

ab 7 Jahre

Datum: 
Sa, 01/02/2020 - 15:00 bis 17:30
Sa, 21/11/2020 - 15:00 bis 17:30

Luftfahrt der Zukunft: Automatischer Luftfrachttransport in niedrigen Flughöhen

Konzepte fĂĽr preiswerten GĂĽtertransport mit Drohnen

 Das Deutsche Zentrum für Luft-und Raumfahrt (DLR) hat zwischen 2016 und 2019 ein Forschungsprojekt zu Frachtdrohnen mit einer Nutzlast von einer Tonne durchgeführt. Das Projekt nutzte einen neu etablierten Ansatz für operationelle Risiken und führte eine neue Perspektive für die Regulierung der Sicherheit der unbemannten Luftfahrt ein.

Das Verfahren des sogenannten „Specific Operations Risk Assessment“(SORA) bestimmt zunächst das Risiko, das die Drohne für ihre Umgebung darstellt und definiert dann den Nachweisprozess, die Anforderungen an den Hersteller und den Betreiber zur Gewährleistung der für die Mission notwendigen Sicherheit.

Datum: 
Mo, 30/11/2020 - 19:00

Luftfahrt der Zukunft: Fluggetragene Atmosphärenforschung am Nordpol

mit Helipod und ALICE bei MOSAIC

Weitere Informationen folgen in KĂĽrze.

Referentin:

  • Dr. Astrid Lampert, Institut fĂĽr FlugfĂĽhrung, TU Braunschweig

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe "Luftfahrt der Zukunft"

Die Luftfahrt der Zukunft entsteht in der Gegenwart. Seit mehr als 75 Jahren forschen in Braunschweig Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen an neuen Anwendungen und Lösungen für die Luftfahrt. Aus diesem Grund laden die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Niedersächsische Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) zu einer Vortragsreihe ein.

Pilot*innen, Wissenschaftler*innen und Industrievertreter*innen berichten unter anderem in Vorträgen und auf Exkursionen über ihre Arbeit und geben einen Ausblick auf das Fliegen in Gegenwart und Zukunft.

Datum: 
Mo, 14/12/2020 - 19:00

 

mint-bs wird zusätzlich gefördert durch: