Die Schüler gestalten eigene Solarmobile – Rennwagen, Windmühlen oder sich drehende Objekte. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Dabei modellieren sie aus einem Hartschaumkern ein Gestell, in das ein Solarmotor eingesetzt wird. Mit Zahnrädern, Achsen und Rädern ausgestattet, entsteht so ein voll funktionsfähiges Fahrzeug. Energie erhält der Motor durch eine Solarzelle, die durch ein Kabel mit dem Solarobjekt verbunden ist.